Tatort digitaler Arbeitsplatz (Weser-Ems-Manager)

2017-03-09T08:52:08+01:0026. Juli 2016|

Interview mit Robin Roeder, Digitaler Forensiker (Nordhorn) Die Di­gi­talbran­che spe­zia­li­siert und dif­fe­ren­ziert si­ch im­mer mehr. Längst gibt es Pro­gram­mie­rer, Datenbank-, Netzwerk-, Firewall-Administratoren und so wei­ter. Re­la­tiv jung ist der Be­ruf des Di­gi­ta­len Fo­ren­si­kers. In Ab­gren­zung von di­gi­ta­len Si­cher­heits­spe­zia­lis­ten ist die­ser ei­ne Art di­gi­ta­ler Kri­mi­no­lo­ge, der de­zi­diert nach Spu­ren di­gi­ta­ler An­grif­fe sucht. WEM: Herr Roeder, was genau ist Digitale Forensik? Ro­bin Ro­eder: IT-Forensik ist nichts an­de­res, als das ge­naue Un­ter­su­chen ei­nes Tat­or­tes in der Kri­mi­nal­tech­nik. Nur, dass der Tat­ort in die­sem [...]