eDiscovery2017-03-09T09:17:45+00:00

E-Mails, Be­le­ge aus der Wa­ren­wirt­schaft, Sha­re­point und Te­le­fon­an­la­gen ver­fü­gen meist über ei­nen gro­ßen Da­ten­be­stand, der un­über­sicht­li­ch ist und au­gen­schein­li­ch nicht in ei­nen Kon­text ge­setzt wer­den kann. Bei eDis­co­very Pro­jek­ten wer­den die­se Da­ten­be­stän­de mit­ein­an­der ver­netzt. Dar­aus er­gibt si­ch ein ge­nau­er Ab­lauf ei­nes Vor­gangs, der über­schau­bar dar­ge­stellt wer­den kann.

Ei­ne ef­fi­zi­en­te Hand­ha­bung von Pro­zes­sen und dem Ma­nage­ment von Be­weis­mit­teln auf Ser­vern, Cli­ents und Ap­p­li­an­ces sind von ent­schei­den­der Be­deu­tung für ei­ne Straf­ver­fol­gung. An­ge­sichts von zu­neh­mend kom­ple­xe­ren recht­li­chen An­for­de­run­gen und ei­nem wach­sen­den Da­ten­vo­lu­men ist der Be­weis­si­che­rungs­pro­zess schwie­ri­ger und kos­ten­in­ten­si­ver als je zu­vor.  Die rich­ti­ge Hand­ha­bung der Da­ten, von der Er­ken­nung bis zur Er­stel­lung, senkt die Kos­ten von eDis­co­very An­fra­gen er­heb­li­ch und stei­gert die Ef­fi­zi­enz des ge­sam­ten Ab­laufs.